Der Oktopus (Krake)- Fangen, töten und zubereiten

Die Oktopus Jagd: der Fang

Im folgenden Videos erkläre ich einiges über den Fang von allerlei Meerestieren wie beispielsweise Hummern oder auch Oktopussen.

Zum zubereiten findet ihr unten mehr.

Wie töte ich einen Oktopus?

Um einen Oktopus schnell und sicher zu töten, empfiehlt es sich mit einem Finger in den Kopf zu fassen (Öffnung befindet sich auf der Rückseite des Kopfes, hinter den Augen). Nun stülpt ihr den Hut des Tieres in einer schnellen Bewegung um. Habt ihr es richtig gemacht färbt sich der Oktopus schnell von einem wütenden Rot zu einem Braun/Weiß.
Dies liegt daran, dass die Chromatophoren (Farbzellen) des Oktopoden nicht mehr durch sein Nervensystem angesteuert werden.
Zudem verliert das Tier seinen Muskeltonus und saugt nicht mehr mittels seiner Saugnäpfe.

Alternativ kann man dem Tintenfisch mit einem Messer !schnell! zwischen die Augen stoßen, diese Methode ist nicht ganz einfach aber sehr effektiv und für das Tier die schmerzloseste Methode.


Der Kraken: zubereiten

Die Zubereitung eines Kraken ist nicht ganz einfach, beachtet man nicht einige Grundregeln, hat man am Ende nur einen zähen Klumpen, welcher nichts mit dem lecker, zarten Fleisch eines guten Oktopoden beim Italiener oder Griechen gemeinsam hat.

Das Ausnehmen des Tintenfisch gestaltet sich wie folgt:  falls noch nicht geschehen, stülpt ihr den Hut (Kopf) des Oktopus herrum und entfernt alle Innereien. Möchte man Spaghetti Nero herstellen, achtet man darauf den Tintenbeutel nicht zu verletzten.

Nun zieht ihr den Schnabel des Tintenfischs wie eine Olive heraus und schon ist der Oktopus küchenfertig.

Für die zarte Zubereitung von Oktopus gibt es grundsätzlich drei Methoden welche ich im folgenden vorstellen möchte:

Oktopus zart klopfen und reiben

  1. Diese Methode empfiehlt sich wenn man den Oktopus selbst gefangen hat, zuhause wäre es nur eine riesen Schweinerei und es gibt einfachere Methoden.
  2. Nachdem ihr den Oktopus getötet habt (Kapitel Oktopus töten), sucht ihr euch am Ufer einen flachen Stein. Wichtig ist, dass ihr Wasser in der Nähe habt, dazu gleich mehr.
  3. Um den Oktopus weich zu klopfen fasst ihr das Tier am Kopf und schlagt es mit Wucht auf den Stein. Dies wiederholt ihr 10 mal.
    Danach reibt ihr den Oktopus kräftig auf dem Stein. Hierbei entsteht ein weißer Schaum (Eiweiß), welchen ihr im Wasser runterwascht.
  4. Wiederholt das 10x schlagen und 1x reiben insgesamt 10 mal (ihr habt richtig gehört, 100x schlagen und 10x reiben.
    Nun sollte der Oktopus super weich für die Küche sein, 10 Minuten kochen und dann nach Belieben zubereiten.

Krake zart zubereiten, die Tiefkühlschrank Methode

Dies ist eine einfache Methode wenn ihr einen frischen Oktopus gekauft habt.

  1. Packt den Oktopus wie er ist in einen Gefrierbeutel und verschließt diesen sorgfältig.
  2. Nun packt ihr den Beutel in die Tiefkühltruhe und lasst den Oktopus gut durchfrieren (dauert mind. 6-8h). Beim Gefrierprozess entstehen im Oktopus kleine Eisnadeln, diese sorgen dafür, dass das Bindegewebe des Tieres zerrissen wird.
  3. Taut den Oktopus über Nacht auf und kocht ihn im Anschluss. Ihr werdet merken, dass er super zart sein wird.

Tintenfisch weich zubereiten – die Kochmethode

Auch hier gilt wieder, dies ist für frische uns selbst gefangene Tiere. Ich habe diese Methode von einem Italiener kennengelernt und bin nach wie vor begeistert.

  1. Ihr bereitet einen großen Topf mit Salzwasser vor (lieber Zuviel als zuwenig Salz!). Nach Belieben könnt Ihr Gewürze wie Rosmarin oder Oleander Blätter hinzufügen.
  2. Bringt das Wasser zum kochen.
  3. Nehmt den Oktopus und tunkt die Arme 3 mal für wenige Sekunden in das brodelnde Wasser (dies sorgt dafür, das die Arme sich zusammenrollen).
  4. Nun gebt den ganzen Oktopus in das kochende Wasser. Das Wasser hört nun auf zu brodeln, da das Tier kalt ist. Wartet bis das Wasser wieder kocht.
  5. Nun stellt ihr den Herd auf die zweit niedrigste Stufe und verschließt den Topf mit einem Deckel.
  6. Lasst das Tier bei dieser Stufe für eine Stunde simmern.
  7. Nach Ablauf der Stunde macht ihr den Herd aus und lässt das Tier für zwei weitere Stunden samt Kochwasser abkühlen.

Nach dem abkühlen sollte das Tier butterweich sein. Holt es aus dem Wasser und unter laufendem Wasser schrubbt ihr die Haut runter.
Verarbeitet den Oktopus wie ihr wollt und genießt sein tolles und zartes Fleisch.

Die 3 wichtigsten Techniken wie man einem Oktopus die richtige Fleischtextur verpasst, erkläre ich ausführlich im folgenden Video:


Kochbuch Empfehlung

Zu guter letzt würde ich euch gern noch ein Kochbuch ans Herz legen, dieses ist speziell auf Meeresfrüchte ausgelegt, sprich Hummer, Langusten, Jakobsmuscheln und dergleichen.

Auf 320 Seiten wird übersichtlich und strukturiert alles Wichtige zum Thema erklärt: Warenkunde und Küchentechnik Step by Step, dazu wunderbare Rezepte aus der Feder großer Spitzenküche.

Und das alles zum unschlagbaren Preis von gerade mal 14,99€, hier erhältlich:

Das große Buch der Meeresfrüchte (Teubner), 320 Seiten, 14,99€

Oktopus kochen Meeresfrüchte Kochbuch Buch

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: