Harpune im Flugzeug mitnehmen – Stressfrei fliegen – die Lösung

Reisen mit der Harpune – ein Problem oder doch nicht?

Der Transport des Equipments stellt die meisten Speerfischer oft vor ein großes Fragezeichen. Stressfrei fliegen ? Schier unmöglich, dabei ist die Lösung so einfach. Das Mitnehmen von einer Harpune im Flugzeug wird von den meisten Leuten aber überschätzt. Es ist kein Problem die Harpune bei den meisten Fluggesellschaften in der Europäischen Union mitzuführen (Ryanair, Lufthansa, Vueling, Easy Jet, Eurowings, KLM, Thomas Cook, Tuifly, Airberlin (oder bald auch nicht mehr Airberlin)). Handelt es sich nicht gerade um eine 4 kg, 140er Holzharpune mit noch längerem Pfeil, empfiehlt es sich ein sogenanntes „Pencil Bag“ aus dem Golf Zubehör zu erwerben. Diese sind auf einschlägigen Internetseiten (Ebay, Amazon) oft für kleines Geld zu erwerben. Diese Bags sind durch harten Kunststoff verstärkt und verhindern so das Verbiegen des Inhalts. Oftmals habe ich schon selbst bis zu drei Harpunen mittransportiert ohne auch nur Sportgepäck anzumelden (meistens 50€ Aufpreis). Es reicht den Bag auf sein reguläres Gepäck mit einem Spanngurt oder ähnlichem fest zu verzurren. Die netten Damen und Herren der Gepäckaufnahme werden Sie zur Aufgabe Sperrgepäck bitten, was meistens einen Zeitverlust von 10 min bedeutet, mehr nicht. Bei Röntgenkontrolle geben sie einfach an „Harpune/ Speargun for fishing“ und ab geht es in den Urlaub. Das Gepäck wird bei der Ankunft auf das reguläre Band entladen. Erschreckt euch allerdings nicht, wenn euer Gepäck ein wenig länger braucht. Schwergepäck und Sondergepäck wird oft erst am Ende entladen (aber die 10 Minuten sind es wert).

Ich selbst benutze folgenden Pencilbag:
Golftasche / Pencilbag / Reisebag / Rangebag / Pistolbag / Tragebag mit integrierter Schutzhaube

Spearfishing-Speargun-bag


International

Hier ist Vorsicht geboten, vor allem bei Zwischenstopps in Ländern welche Harpunen verbieten kann es brenzlig werden. Fliegt man beispielsweise nach Australien oder Neuseeland mit Zwischenstopp Japan, kann es vorkommen, dass eine aufgebrachte Meute Zöllner Sie beim Umsteigen empfängt. Hier gilt wie immer: rechtzeitig informieren und ggf. Erlaubnissen einholen und eventuell die Fluggesellschaften anrufen. Nicht alle Länder der Welt kennen dieses Hobby an und es wäre schade sich deswegen Ärger einzuhandeln, geschweige denn seinen Anschlussflug zu verpassen. Das Risiko ist zu hoch stundenlang verhört zu werden, nur weil man sich im vorhinein nicht ausreichend informiert hat.

5 Gedanken zu „Harpune im Flugzeug mitnehmen – Stressfrei fliegen – die Lösung

  • 3. Juli 2018 um 10:26
    Permalink

    Sorry mein Kommentar wurde anscheinend nicht durchgestellt !
    Ja Ich bekomme per Email immer eine Benachrichtigung wenn du mir geantwortet hast hab aber immer auf das kleine Kästchen mit „Benachrichtigungen bei weiteren Kommentaren per EMAIL senden “ geklickt !

    Marco

    Antwort
  • 2. Juli 2018 um 19:37
    Permalink

    Danke für die blitzschnelle Antwort !!!! Hast mir einen riesen Stein vom Herzen genommen !
    Na dann hoffen wir mal das die mich auch trotz meines österreichischen Kennzeichens durchwinken 😉
    Eine Frage hätte ich noch .
    Gibts irgenwelche NO-GOS was das Harpunenfischen in Kroatien betrifft ?
    Abgesehen von nicht an Badestränden harpunieren ?
    Marco

    Antwort
    • 2. Juli 2018 um 20:42
      Permalink

      Kein Problem, ich hab gerade an der Website gearbeitet, vorweg nochmal meine kurze Frage: Kannst du mir vielleicht eine kleine Rückmeldung geben ob du eine Benachrichtigung bekommen hast, dass ich geantwortet habe?

      Mach dir keine Sorgen ist erlaubt und du wirst sowieso nicht angehalten!
      NO Gos: Naturschutzgebiete respektieren, nicht an Badestränden richtig, eine Boje mit Alphaflagge dabei haben,
      Lies dir mal das hier durch und halt dich daran: http://www.medfish.com/ezine/?page_id=122

      Beste Grüße und viel Erfolg

      Antwort
  • 2. Juli 2018 um 16:17
    Permalink

    Hallo !
    Hast mir schon bei der Wahl meiner Harpune sehr geholfen !
    Hoffe du kannst mir auch dieses mal helfen !
    Ich starte ende dieser Woche einen Testlauf für Norwegen in Kroatien.
    Frage mich wie ich die Harpune von Österreich durch Slowenien und Kroatien transportieren darf ?
    Die Botschaften der Länder haben leider auch nicht wirklich Ahnung und ich denke ihre Antwort werde ich sicher erst nach meinen Abenteuer bekommen 😉
    Danke im voraus !!!!!

    LG Marco

    Antwort
    • 2. Juli 2018 um 18:13
      Permalink

      Hi Marco, freut mich das ich dir bisher schon helfen konnte!
      Ich bin genau die selbe Route mit meinen Harpunen gefahren einfach oben in der Dachbox, erst Österreich, dann Slovenien.
      Mach dir keine Sorgen A ist der Besitz in ganz Europa erlaubt und B wirst du keine Probleme bekommen (Deutsche werden an der Grenze sowieso durchgewunken).
      Guck dir mal meine neuen Spearfishing Guides an, dort findest du auch Spearfishing Spots in Norwegen, wenn du dort hoch fährst würde ich dir das sehr ans Herz legen:

    • http://harpune.info/spearfishing-maps-guide/
    • Bei mehr fragen immer raus damit!
      (Kannst du mir vielleicht eine kleine Rückmeldung geben ob du eine Benachrichtigung bekommen hast, dass ich geantwortet habe?)

      Beste Grüße Chris

      Antwort

Kommentar verfassen

%d Bloggern gefällt das: